Rezept: Apfelkompott

Rezept: Apfelkompott

Heute ist Sonntag und nicht das allerschönste Wetter. Was mache ich heute nur Produktives? Der Wind und Regen der letzten Tag hat meine Äpfel vom Baum geholt. So essen kann man die nicht mehr. Aber ich wollte schon immer mal Apfelkompott machen… Also los. Was brauche ich? ca. 800 g Äpfel 1 EL Zitronensaft 2 EL Xucker (ich verwende nur Xylit, man kann aber auch normalen Haushaltszucker verwenden) 250 ml Wasser   Wie geht es? Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Das Wasser mit dem Zitronensaft und Xucker in einen grossen Topf geben und die Apfelstücke dazu. Bei mittlerer Hitze 15-25 min kochen. Wenn eine musartige Masse entstanden ist, isses fertig!   Wird der Kompott heiss in Gläser gefüllt und sofort verschlossen, ist das Kompott über Monate haltbar!   Besonders lecker… schmeckt das Mus zu Kässpätzle, zum Pfannkuchen oder mit Zimt. Guten...
Rezept: Zucchini-Tomaten-Spaghetti mit Bärlauch Pesto

Rezept: Zucchini-Tomaten-Spaghetti mit Bärlauch Pesto

Zutaten für 2 Personen   250-300 Gramm Spaghetti ohne Ei (funktioniert auch mit Spagetthi mit Ei) 1 Zuchhini 3 Tomaten Bärlauchpesto (oder jedes andere Pesto) Salz, Pfeffer Petersilie Basilikum 1 Zwiebel oder 3 kleine Lauchzwiebeln 1 Knoblauchzehe   Zubereitung Solange die Spaghetti kochen, die Zwiebel und den Knoblauch schneiden und anbraten. Zuchhini und Tomaten stückeln und dazu geben. Würzen mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Basilikum und alles zusammen andünsten, wie gewünscht. Ich mags lieber ein bisschen weicher!   Dann die gekochten Spaghetti dazu in die Pfanne geben und alles zusammen gut anbraten. Zum Anbraten noch etwas Öl dazu geben (Rapsöl) und 3-4 Teelöffel Bärlauchpesto. Alles gut verrühren und danach servieren. Guten...
Rezept: Erdbeer-Smoothie

Rezept: Erdbeer-Smoothie

Am gesündesten für unseren Stoffwechsel etc, ist es sich Saisonal und Regional zu ernähren. Gerade ist Erdbeerzeit und Erdbeerzeit heisst: Erdbeersmoothie   Zutaten: 1 Schale Erdbeeren 2 reife Bananen Haselnussmilch (man kann auch jede andere Milch nehmen) Xylith (man kann auch jeden anderen Zucker nehmen) Agavendicksaft (oder Honig)   Man benötigt ein Pürriergerät, kann aber überall günstig erworben werden und macht echt gute Arbeit 🙂   Die Zutaten waschen und ein bisschen zerkleinern. In ein hohes, schmales Gefäss geben und pürrieren. Je nach wunsch eine Prise Xylith (Zucker) und etwas Agavensaft (Honig) dazu. 2-3 Schlücke Haselnussmilch, so wie die gewünschte Dicke des Smoothies werden soll. Am besten schmeckts, wenn der Smoothie schon noch recht Dickflüssig ist. Lass es dir schmecken!!...